EVA-Sek - Formative Prozessevaluation in der Sekundarstufe. Seiteneinsteiger und Sprache im Fach

Das Verbundvorhaben zielt darauf ab, Maßnahmen zur sprachlichen Bildung von sogenannten Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern an Schulen der Sekundarstufe I zu untersuchen. Hierbei handelt es sich um Jugendliche, die im schulpflichtigen Alter nach Deutschland eingewandert sind und meist über keine oder nur geringe Deutschkenntnisse verfügen. Bislang fehlt in Deutschland ein übergreifendes Konzept für die Sprachförderpraxis mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern.

In die Evaluation sind 63 Schulen in sechs BiSS-Verbünden einbezogen. Nach einer Bestandsaufnahme der bestehenden Förderpraxis und der Bedürfnisse der Lehrer- und Schülerschaft werden Beobachtungen und Videografien des Unterrichts sowie Gruppendis-kussionen durchgeführt. Dabei werden die Unterrichtsqualität sowie die Schülerperspektive erfasst. Die Einrichtungen erhalten schriftlich und in mehreren Workshops umfassende Rückmeldungen zu den Evaluationsergebnissen. Die im Rahmen der Evaluation überarbeiteten und als positiv bewerteten sprachlichen Diagnoseverfahren und Förderstrategien werden in die Maßnahmen der Ergebnisverwertung der BiSS-Initiative eingespeist.

Insgesamt dient diese prozessbegleitende Evaluation dazu, ein gleichermaßen wissenschaftlich fundiertes und praxistaugliches Konzept für die schulische Integration von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern an Schulen der Sekundarstufe I in Deutschland zu entwickeln.

Zur Projektwebseite

Beteiligte Verbünde:

Das deutsche Sprachdiplom der KMK (DSD I) in Berlin

Qualitätsrahmen Sprache - für jugendliche Asylsuchende und Flüchtlinge (Bayern)

Einführung und Implementierung des Deutschen Sprachdiploms der KMK (DSD I) in Bremen

Das Deutsche Sprachdiplom der KMK (DSD I) in Hamburg

Das Deutsche Sprachdiplom der KMK (DSD I) in Niedersachsen (Allgemeinbildende Schulen)

Das Deutsche Sprachdiplom der KMK (DSD I) in Niedersachsen (Berufsbildende Schulen)

Schulische und sprachliche Integration von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen in der weiterführenden Schule (Nordrhein-Westfalen)

Teilprojekt A:
Projektleitung und Koordination des Verbundvorhabens:
Prof. Dr. Bernt Ahrenholz
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Philosophische Fakultät
Institut für Auslandsgermanistik
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena

FKZ: 01JI1502A
Umfang: 427.937,49 EUR
Laufzeit: 01.02.2015 – 30.06.2018

Teilprojekt B:

Projektleitung: Prof. Dr. Julia Ricart Brede
Europa-Universität Flensburg
Institut für Sprache, Literatur und Medien
Seminar für DaF/DaZ
Auf dem Campus 1
24943 Flensburg

FKZ: 01JI1502B
Umfang: 227.622,20 EUR
Laufzeit: 01.02.2015 – 30.06.2018

Teilprojekt C:
Projektleitung: Prof. Dr. Udo Ohm
Universität Bielefeld
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

FKZ: 01JI1502C
Umfang: 241.064,56 EUR
Laufzeit: 01.02.2015 – 30.06.2018