EvaFa – Evaluation der Sprachförderung im Fachunterricht der Sekundarstufe I

Das interdisziplinäre Evaluationsprojekt hat sowohl verschiedene Akteure wie Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Projektleitungen als auch verschiedene strukturell-methodische Aspekte wie die Organisation der Zusammenarbeit, Produkte und Implementation im Förderprozess im Blick.

In drei Arbeitsschritten werden zunächst die Rahmenbedingungen und Eingangsvoraussetzungen von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern analysiert (INPUT). Ebenso werden die strukturellen und inhaltlichen Prozessdaten der Sprachdiagnose und -förderung im Fachunterricht – mit Schwerpunkt auf dem Mathematik- und Naturwissenschaftsunterricht erfasst. Sie bilden die Basis für fachdidaktisches Feedback zur Optimierung des Sprachförderprozesses in den einzelnen Verbundprojekten (PROZESS). Schließlich sollen erfolgreiche Förderkonzepte und -materialien zur Implementation durch Dritte herausgearbeitet und dokumentiert werden (OUTPUT).

Da standardisierte Erhebungsverfahren wie Befragungen mit Fragebögen, Interviews, Verbund- und Förderportfolios sowie strukturierte Beobachtungen angewendet werden, wird ein Vergleich teilweise ganz unterschiedlich arbeitender Fördereinrichtungen ermöglicht. So können regelmäßige Konzeptabstimmungen innerhalb der Verbünde und zwischen ihnen unterstützt und Sprachförderungsmaßnahmen in dem sehr disparaten Feld der Sekundarschule I effektiv gestaltet werden.

Beteiligt sind folgende Verbünde

Von der Alltags- zur Bildungssprache - Durchgängige Sprachbildung in der Sek I (Berlin)

Projekt „Sprachbegleitung“ - Gymnasien in Mittelfranken (Bayern)

BiSS Augsburg – Gymnasium (Bayern)

Schreiben, Sprechen, Lesen im Mathematikunterricht der Klassen 9/10 (Nordrhein-Westfalen)

Sprechen, Lesen, Schreiben im Mathematikunterricht der Klassen 5/6 (Nordrhein-Westfalen)

Lesen, Schreiben, Sprechen im Mathematikunterricht der Klassen 7/8 (Nordrhein-Westfalen)

Sprachsensibler Mathematikunterricht in Hauptschulen in der Bildungsregion Ostwestfalen-Lippe (Nordrhein-Westfalen)


Teilprojekt A:

Projektleitung und Koordination des Verbundvorhabens:
Prof. Dr. Knut Schwippert zur Webseite
Universität Hamburg
Fakultät EW, Fachbereich 1: Allgemeine, Interkulturelle und International vergleichende Erziehungswissenschaft, Arbeitsbereich: Evaluation von Bildungssystemen
Binderstraße 34
20146 Hamburg

Mitarbeiterin: 
Nele Groß (M.A.) zur Webseite

FKZ: 01JI1505A
Umfang: 375.618,49 EUR
Laufzeit: 01.12.2015 – 30.11.2018

Teilprojekt B:

Projektleitung: Prof. Dr. Astrid Neumann zur Webseite
Prof. Dr. Dominik Leiß zur Webseite
Leuphana Universität Lüneburg
Fakultät Bildung
Scharnhorststr. 1
21335 Lüneburg

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Susann Entrich (M.A.) zur Webseite
Andreas Weber (M.Ed.) zur Webseite
Jennifer Plath (M.Ed.) zur Webseite

FKZ: 01JI1505B
Umfang: 508.674,34 EUR
Laufzeit: 01.12.2015 – 30.11.2018