Rastatter Sprachbewegung (Sekundarstufe)

Sekundarstufe · Baden-Württemberg

Der Sekundarschulverbund „Rastatter Sprachbewegung“ gehört zu einer Gruppe von drei Verbünden, die in der Stadt Rastatt angesiedelt sind und etappenübergreifend kooperieren (Elementar-, Primar- und Sekundarbereich).

Ziel der Verbundarbeit ist es, die Lese- und Textkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken und ihre Motivation, sich mit Texten und der Fachsprache auseinanderzusetzen, zu erhöhen. So soll z. B. der selbstständige Umgang mit Texten und die Methodenkenntnis bei der Erarbeitung von komplexen, längeren Fachtexten trainiert werden. Übungen zur Artikulation, Modulation, Mimik und Gestik sollen im Zuge des Unterrichtes erfolgen und den Schülerinnen und Schülern das Präsentieren von Sach- und Fachzusammenhängen erleichtern.

Die Schülerinnen und Schüler sollen gefördert und gefordert werden, adäquate Fragen und Antworten in den Fachunterricht einzubringen, Fachbegriffe zu verwenden, den Bedeutungsgehalt der Texte zu verstehen und darüber zu reden. Sie werden bestärkt, im Umgang mit Texten zentrale Aussagen zu finden, zu markieren und zu analysieren.

Das Ergebnis der Verbundarbeit soll ein Leitfaden sowie eine Materialsammlung sein, die anderen Institutionen zur Verfügung gestellt werden können.

Der Verbund kooperiert mit den Verbünden:
Rastatter Sprachbewegung (Elementarbereich)
Rastatter Sprachbewegung (Primarbereich)

Module:


S1: Diagnose und Förderung der Leseflüssigkeit
S4: Sprachliche Bildung in fachlichen Kontexten

Verbundschulen:

  • Merkurschule Ottenau, Gaggenau
  • Gustav-Heinemann-Schule Rastatt, Rastatt
  • Nikolaus-Kopernikus GWRS, Hügelsheim

Partner:

  • Staatliches Schulamt Rastatt, Rastatt
  • Pädagogische Hochschule Weingarten, Weingarten
  • Pädagogische Hochschule Heidelberg, Heidelberg

Verbundkoordinator/-in:

Carmen Huber (ehemals Eckert), Staatliches Schulamt Rastatt
Kontakt: (07222) 9169-107, carmen.eckert@ssa-ra.kv.bwl.de