Einführung und Implementierung des Deutschen Sprachdiploms der KMK (DSD I) in Bremen

Sekundarstufe · Bremen

Der Verbund „Einführung und Implementierung des Deutschen Sprachdiploms der KMK, Stufe I“ will Jugendliche ohne oder mit nur geringen Deutschkenntnissen unterstützen, die in sogenannten Vorkursen an Bremer Schulen auf den Regelunterricht vorbereitet werden. Im Fokus steht neben der sprachlichen auch die lernmethodische und soziale Vorbereitung der sogenannten Seiteneinsteiger auf den Unterricht. In diesem Kontext soll das Deutsche Sprachdiplom (DSD) Stufe I zum Einsatz kommen, eine standardisierte Prüfung für den Nachweis von Deutschkenntnissen auf dem Niveau A2 oder B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Im Rahmen der Vorkurse sollen sich die Schülerinnen und Schüler systematisch auf das DSD vorbereiten und dieses wenn möglich erfolgreich ablegen, um ihre Deutschkenntnisse nachweisen zu können. Schwerpunkte der Arbeit sind die Förderung der schriftsprachlichen Kompetenzen, das selbstregulierte Lesen und Schreiben und die sprachstrukturelle Förderung.

Im Rahmen von BiSS beschäftigen sich insgesamt acht Verbünde mit den sogenannten Seiteneinsteigern ins deutsche Schulsystem. Darunter sind vier Verbünde, die das DSD als Instrument zur Förderung von Seiteneinsteigern einsetzen (Bremen, Berlin, Hamburg, Niedersachsen).

Module:


S3: Selbstreguliertes Lesen und Schreiben
S4: Sprachliche Bildung in fachlichen Kontexten

Verbundschulen:

  • Oberschule an der Helgolander Straße, Bremen
  • Oberschule an der Lehmhorster Straße, Bremen
  • Wilhelm-Focke-Oberschule, Bremen
  • Wilhelm-Kaisen-Oberschule, Bremen
  • Oberschule Roter Sand, Bremen
  • Oberschule an der Koblenzer Straße, Bremen
  • Oberschule am Waller Ring, Bremen
  • Roland zu Bremen Oberschule, Bremen
  • Oberschule Helsinkistraße, Bremen
  • Gesamtschule Bremen-West, Bremen

Partner:

  • Landesinstitut für Schule, Bremen
  • Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), Köln
  • Hansestadt Bremen, Senatorin für Kinder und Bildung, Bremen
  • Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin

Verbundkoordinator/-in:

Helmut Kehlenbeck, Hansestadt Bremen, Senatorin für Kinder und Bildung
Kontakt: (0421) 361-14186, helmut.kehlenbeck@bildung.bremen.de