Leseförderung an Celler Grundschulen

Primarstufe · Niedersachsen

Der Verbund „Leseförderung an Celler Grundschulen“ hat das Ziel, die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler durchgehend von Beginn der ersten Klasse bis zum Abschluss der Grundschule in Klasse 4 zu beobachten, in regelmäßigen Abständen zu überprüfen und bei Bedarf passende Fördermöglichkeiten anzubieten. Der Verbund arbeitet dabei nach dem Programm„Lese-Rechtschreib-Schwäche kann verhindert werden“ (Hingst, Heimbucher, von Rosenzweig, 2008), in dem Maßnahmen zur Förderung von Leseflüssigkeit und Leseverständnis im Grundschulbereich beschrieben werden.

Module:


P3: Diagnose und Förderung der Leseflüssigkeit und ihrer Voraussetzungen
P4: Diagnose und Förderung des Leseverständnisses

Verbundschulen:

  • Blumläger Schule, Celle
  • Grundschule Vorwerk, Celle
  • Grundschule am Glockenkolk , Eschede

Partner:

  • Volkshochschule Celle, Celle
  • Stadtbibliothek Celle, Celle
  • Sprachbildungszentrum Celle (Zentrum für Deutsch als Zweit- und Bildungssprache, Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Kompetenz in Niedersachsen), Celle

Verbundkoordinator/-in:

Monika von Rosenzweig, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)
Kontakt: (05121) 1695-204, mvrose@web.de; monika.vonrosenzweig@nlq.niedersachsen.de