DemeK mit BiSS - Sprachbildung im Verbund

Primarstufe · Nordrhein-Westfalen

DemeK steht für „Deutsch lernen in mehrsprachigen Klassen“ und ist ein bereits bestehendes Konzept zur Förderung des impliziten Grammatikerwerbs für alle Kinder. Ziel des DemeK-Konzepts ist ein sprachsensibler Unterricht in allen Fächern, in dem die Herkunftssprache sowie der individuelle Sprachentwicklungsstand der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt werden. Im Rahmen der Teilnahme an BiSS soll der Implementierungsprozess an drei Grundschulen begleitet und evaluiert werden. Dazu nehmen die Lehrkräfte an unterrichtsbegleitenden DemeK-Fortbildbildungen teil. Zudem soll durch den Austausch zwischen den Verbundpartnern das Konzept reflektiert und die Qualität der Umsetzung gesichert werden.

Module:


P2: Intensive sprachstrukturelle Förderung

Verbundschulen:

  • Grüneberg-Schule, Köln-Kalk
  • Heinzelmännchen - Schule, Köln - Vingst
  • Sebastian-Schule Roisdorf, Bornheim Roisdorf

Partner:

  • Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration (ZMI), Köln

Verbundkoordinator/-in:

Rosella Benati, Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration (ZMI)
Kontakt: (0221) 21067, rosella.benati@bezreg-koeln.nrw.de

Sylvia Siegel-Kopatz, Bezirksregierung Köln, Dezernat 41
Kontakt: , sylvia.siegel-kopatz@bezreg-koeln.nrw.de; s_sieko@web.de