Integration von Seiteneinsteigern in die Sekundarstufe II - ein Entwicklungsprojekt zur Erst- und Anschlussförderung im Berufskolleg

Sekundarstufe · Nordrhein-Westfalen

Im Verbund „Integration von Seiteneinsteigern in die Sekundarstufe II“ entwickeln zwölf Berufskollegs gemeinsam mit der Universität Duisburg-Essen Verfahren, um sogenannte Seiteneinsteiger bei der Integration ins deutsche Bildungssystem zu unterstützen. Die Jugendlichen sollen sowohl im Rahmen der Vorbereitungsklassen (Erstförderung) als auch anschließend im Regelunterricht (Anschlussförderung) mit geeigneten Unterrichtskonzepten und -materialien gefördert werden. Im Mittelpunkt stehen bei der Erstförderung die koordinierte Vermittlung von Lese- und Schreibkompetenzen, des Hörverstehens und Sprechens,  die sprachstrukturelle Förderung (Wortschatz, Grammatik, Phonetik/Phonologie) sowie Landeskunde und interkulturelles Lernen. In der Anschlussförderung werden unter Einbezug von Fachlehrkräften außerdem Konzepte für den sprachsensiblen Unterricht im Fach erarbeitet.

Zu den Verbundpartnern zählen zwei BiSS-Verbünde im Sekundarbereich, die ebenfalls von der Universität Duisburg-Essen betreut werden (s. u. Partner). Sie beschäftigen sich mit den Themen Sprachliches Lernen im Fachunterricht und durchgängige Sprachbildung.

Neben diesem Verbund nimmt ein weiterer Verbund an BiSS teil, der sich ebenfalls mit der Förderung von Seiteneinsteigern in der beruflichen Bildung beschäftigt (siehe Bayern, Verbund Qualitätsrahmen Sprache - für jugendliche Asylsuchende und Flüchtlinge).

Module:


P2: Intensive sprachstrukturelle Förderung
S2: Lese- und Schreibstrategien im Verbund vermitteln
S4: Sprachliche Bildung in fachlichen Kontexten

Verbundschulen:

  • Albrecht-Dürer-Berufskolleg, Düsseldorf
  • Max-Weber-Berufskolleg, Düsseldorf
  • Käthe-Kollwitz-Berufskolleg, Oberhausen
  • Hugo-Kükelhaus-Berufskolleg, Essen
  • Alice Salomon Berufskolleg, Bochum
  • Robert-Bosch-Berufskolleg, Dortmund
  • Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg, Dortmund
  • Konrad-Klepping-Berufskolleg, Dortmund
  • Fritz-Henßler-Berufskolleg, Dortmund
  • Robert-Schumann-Berufskolleg, Dortmund
  • Paul-Ehrlich-Berufskolleg, Dortmund
  • Leopold-Hoesch-Berufskolleg, Dortmund

Partner:

  • Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren NRW (LaKI), Dortmund
  • Regionales Bildungsbüro der Stadt Dortmund, Dortmund
  • Universität Paderborn, Fakultät für Kulturwissenschaften Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft, Paderborn

Verbundkoordinator/-in:

Katrin Günther, Max-Weber-Berufskolleg
Kontakt: , k.guenther@max-weber-berufskolleg.de; katrin.guenther@uni-due.de

Beate Frenzel, Universität Duisburg-Essen, Projekt Deutsch als Zweit- und Fremdsprache (Pro-DaZ)
Kontakt: , BeateFrenzel@gmx.de