Niemanden zurücklassen - Lesen macht stark - Förderung der phonologischen Bewusstheit im Elementarbereich (und im Übergang zum Primarbereich)

Elementarbereich · Schleswig-Holstein

Im Verbund „Niemanden zurücklassen – Lesen macht stark – Förderung der phonologischen Bewusstheit im Elementarbereich (und im Übergang zum Primarbereich)“ wird die Förderung der phonologischen Bewusstheit im Elementarbereich mit einer daran anknüpfenden Förderung in der Primarstufe verbunden. Die Lernkulturen der Kita und der aufnehmenden Eingangsphase im Primarbereich sollen so aufeinander bezogen werden, dass die in der Kita erworbenen Kompetenzen zur phonologischen Bewusstheit beim Schriftspracherwerb in der Grundschule nahtlos und sinnvoll aufgegriffen werden und Kinder mit Unterstützungsbedarf in diesem Bereich weiter gezielt in den Blick genommen werden können. Fragen, die der Verbund dabei untersuchen wird: Wie wirken die Maßnahmen zur Förderung der phonologischen Bewusstheit bei Kindern mit nichtdeutscher Herkunftssprache, insbesondere bei Unterschieden im Lautrepertoire der Erst- und der Zweitsprache? Wie wirkt die phonologische Bewusstheit, über welche die Kinder am Ende ihrer Kitazeit verfügen, mit dem zu erwerbenden Buchstabenrepertoire zusammen? Wie kann sie optimal genutzt werden, um den Schriftspracherwerb zu begünstigen?

Neben dem BiSS-Verbund im Elementarbereich gibt es in Schleswig-Holstein noch einen Verbund im Primarbereich und einen weiteren im Sekundarbereich, die im Bereich Leseförderung arbeiten. Alle drei Verbünde sind Teil des landesweiten Projekts „Lesen macht stark“, das sich intensiv mit der Förderung schriftsprachlicher Kompetenzen und Maßnahmen zur schulischen Leseförderung beschäftigt.

Weitere Informationen: icon external linknzl.lernnetz.de

Module:


E4: Intensive Förderung der phonologischen Bewusstheit
E6: Übergang vom Elementarbereich zum Primarbereich

Verbundkitas:

  • Kita Guipavasring, Barsbüttel
  • Kita „Soltausredder“, Barsbüttel
  • Kita Falkennest, Barsbüttel
  • AWO Kindergarten TAKATUKA, Kaltenkirchen
  • Kita Birkenweg, Bordesholm
  • ASB Kita „SpASsBande“, Kiel
  • Villa Kunterbunt Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V., Eckernförde
  • Evangelisch-Lutherische Kita, Fahrdorf

Partner:

  • Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, Kronshagen
  • Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein, Kiel
  • Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung, Kiel

Verbundkoordinator/-in:

Christiane Frauen, Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein
Kontakt: (0431) 5403-292, christiane.frauen@iqsh.landsh.de