Kita-Seminare auf der didacta: Sprache als Schlüssel zum Verstehen

08.02.2017 //

Banner der didacta 2017
Bildrechte: Messe Stuttgart
Auf der Bildungsmesse didacta erwartet die Besucherinnen und Besucher neben einem umfangreichen Ausstellungsangebot ein anspruchsvolles Rahmenprogramm mit zahlreichen Foren, Vorträgen, Kongressen, Workshops und Diskussionsrunden, in denen aktuelle bildungspolitische und pädagogische Entwicklungen thematisiert werden. Am 15. Februar von 10.30 bis 14.30 Uhr veranstaltet der Didacta Verband der Bildungswirtschaft im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) Kita-Seminare, in denen gelungene Beispiele zur Sprachförderung vorgestellt werden.

Auftaktvortrag: Wie Sprache entsteht – was Sprache bewegt
Prof. Dr. Renate Zimmer, 10.30 bis 12.00 Uhr, ICS, Raum C1.2.2

Forum 1: Alltagsintegrierte Sprachförderung in Kita und Grundschule
Prof. Dr. Diemut Kucharz, 13.00 bis 14.30 Uhr, ICS, Raum C4.3

Forum 2: Mehrsprachigkeit spielerisch und spaßbetont erleben
Martina Ducqué, 13.00 bis 14.30 Uhr, ICS, Raum C4.2

Workshop 1: Sprachentwicklung im Kita-Alltag dokumentieren
Marion Lepold, 13.00 bis 14.30 Uhr, ICS, Raum C4.1.1

Workshop 2: Sprachlernprozesse für Kinder mit Fluchterfahrung
Angelika Ertl, 13.00 bis 14.30 Uhr, ICS, Raum C4.1.2

Workshop 3: Sprache fördern in der Krippe
Anne Groschwald, 13.00 bis 14.30 Uhr, ICS, Raum C5.1.1

Workshop 4: Chancen und Risiken der Sprachförderung und digitale Medien
Antje Bostelmann, 13.00 bis 14.30 Uhr, ICS, Raum C5.1.2

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen: www.messe-stuttgart.de/index.php?id=35047

Christine Schuster, schuster@dipf.de