Die Kunst sich Notizen zu machen

URL: https://www.bildung-lsa.de/files/e1a75a7a39b6ec1ea8c85f00e763a9ec/hier.pdf
Beginn:16.03.2018, 10:00 h
Ende:17.03.2018, 13:00 h
Zielgruppe(n):BiSS-Multiplikator/-in; Lehrer/-in; Erzieher/-in
Referent/-innen:Andrea Peter-Wehner
Bildungsetappe:Primarstufe; Sekundarstufe
Beschreibung:

Die Forschung zeigt, dass es besser ist, viele Notizen zu machen als wenige, wobei wörtliche Notizen ineffektiv sind, weil sie keine Zeit für die Verarbeitung der Information geben. Lehrerinnen und Lehrer sollten zum Notizenmachen anhalten und Zeit zur Wiederholung und Überarbeitung der Notizen geben. Notizen sind die besten Lernhilfen für Tests. Das Anfertigen von Notizen zwingt zur Aufmerksamkeit, führt zu einer aktiven und fragenden Grundhaltung und bildet damit eine wichtige Grundlage zum Verstehen und zum leichteren und längeren Behalten des Stoffes. Anregungen zum Anfertigen von Notizen und dem Umgang damit stehen im Mittelpunkt der Fortbildung.

Veranstaltungs­stätte:Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)
Straße und Hausnummer:Riebeckplatz 9
PLZ:06110
Ort:Halle
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Anbieter:Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)
Kontaktadres­se des Anbieters:

Andrea Peter-Wehner
LISA Halle, Riebeckplatz 9, 06110 Halle
Tel.: (0345) 2042-272
E-Mail: andrea.peter-wehner@lisa.mk.sachsen-anhalt de

Informationen zur Anmeldung:

Anmeldeschluss ist am 12.02.2018

zur Anmeldung