Jahrestagung zum Thema „Sprachliche Bildung digital“

ico_calendar Created with Sketch. 23.06.2021

Digitale Medien spielen in Alltag, Schule und damit auch in der sprachlichen Bildung nicht erst seit den Schulschließungen und dem damit einhergehenden Distanzunterricht eine immer größere Rolle. Aber besonders im letzten Jahr hat sich gezeigt, von welcher Bedeutung digitale Medien und ihr wirksamer Einsatz sind, damit Lernen und Lehren auch in Ausnahmezeiten weiterhin erfolgreich sein kann.

Die zweite BiSS-Transfer-Jahrestagung, die am 11. und 12. November 2021 stattfinden wird, nimmt das Thema „Sprachliche Bildung digital“ genauer in den Blick. Mit Referentinnen und Referenten sowie Teilnehmenden aus Praxis, Verwaltung und Wissenschaft soll diskutiert werden, wie sich digitale Medien im Rahmen der sprachlichen Bildung sinnvoll nutzen und didaktisch einbetten lassen, und welche digitalen Konzepte und Tools sich im vergangenen Jahr bewährt haben. Außerdem geht es um die Herausforderungen und die Grenzen des Einsatzes digitaler Medien in der sprachlichen Bildung und um die Frage, was der Digitalisierungsschub für die Initiative BiSS-Transfer bedeutet.

Die Keynote wird Prof. Dr. Detmar Meurers halten, Inhaber des Lehrstuhls für Theoretische Computerlinguistik an der Universität Tübingen. Detmar Meurers beschäftigt sich intensiv mit der Frage, wie digitale Technologien in Sprachlernkontexten eingesetzt werden können, damit sie die sprachliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wirkungsvoll unterstützen.

Die Jahrestagung 2021 wird hybrid stattfinden. Am 11. November findet der erste Teil der Tagung inklusive der Keynote mit rund 80 Personen in Bremen statt. Das Programm wird per Livestream übertragen. Die Workshops am zweiten Tag (12. November) finden komplett digital statt.

Die Anmeldung wird im September auf dieser Website freigeschaltet. Hier finden Sie dann auch das vollständige Programm inklusive der Workshops.