Verbund

Abenteuer Sprache – Realschulen in Mittelfranken

Darum geht es
Der Verbund knüpft an die Arbeit aus BiSS an: Drei der beteiligten Realschulen haben während der Laufzeit von BiSS (2013 bis 2019) Einheiten für den sprachsensiblen Unterricht in verschiedenen Fächern und Klassenstufen entwickelt, erprobt und überarbeitet. Parallel dazu ist ein Fortbildungsmodul entstanden, in dem die Unterrichtseinheiten vorgestellt und ihr Einsatz erarbeitet wird. Ziel der Verbundarbeit in BiSS-Transfer ist es, die Unterrichtseinheiten mithilfe des Fortbildungsmoduls an die neu hinzugekommenen Schulen weiterzugeben. Das Fortbildungsmodul kann in pädagogischen Konferenzen eingesetzt werden und dient dabei als Impuls für die neuen Fachschaften, die Einheiten zu erproben und dadurch den Unterricht sprachsensibel zu gestalten.
Auf einen Blick
Schwerpunkt
Leseförderung
Schreibförderung
Sprachsensibler Fachunterricht
Sprachliche Bildung für neu zugewanderte Schüler
Bundesland
Bayern
Bildungsetappe
Sekundarstufe
Ziele
Implementierung von sprachsensiblen Unterrichtseinheiten • Fortbildung und Sensibilisierung der teilnehmenden Lehrkräfte und Fachschaften
Anzahl Schulen/Kitas
8
Schulen/Kitas
Peter-Henlein-Realschule, Nürnberg Leopold-Ullstein-Realschule, Fürth Staatliche Realschule Langenzenn, Langenzenn Realschule am Fränkischen Dünenweg, Röthenbach a. d. Pegnitz Geschwister-Scholl-Realschule, Nürnberg Johann-Pachelbel-Realschule, Nürnberg Oskar-Sembach-Realschule, Lauf Staatliche Realschule Zirndorf, Zirndorf
Kooperationspartner
Die bayerischen Verbünde im Schulbereich werden voraussichtlich durch ein Expertennetzwerk unter Beteiligung der Universitäten in Regensburg, Passau und Erlangen/Nürnberg begleitet.
Kontakt
Dr. Yvonne Hörmann Peter-Henlein-Realschule und MB-Dienststelle für die Realschulen in Mittelfranken, Nürnberg E-Mail: hoermann@mb-rs-mittelfranken.de Telefon: 0911 6410683