Verbund

BiSS-Lesen Transfer SEK I

Darum geht es
Der Verbund schließt an den Verbund "BiSS-Lesen SEK I" Ludwigshafen und das KMK-Projekt "ProLesen" an. Im Zentrum der Verbundarbeit steht die Entwicklung der Lesekompetenzen aller Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in allen Fächern. Die Schulen transferieren ein durchgängiges Konzept zur Leseförderung, das die Bereiche Diagnostik, Lesetraining zur Förderung von Leseflüssigkeit, Lesestrategien und Textverständnis, Leseanimation und die Entwicklung einer Lesekultur an der Schule umfasst. Eine umfassende Fortbildung und Begleitung aller Lehrkräfte unterstützt die Schulen bei der Umsetzung. Tagungen mit Expertinnen und Experten sowie Blended-Learning-Kurse, die innerhalb von BiSS entwickelt wurden, kombinieren E-Learning und Präsenzveranstaltungen miteinander. Ein weiterer wichtiger Baustein zur Umsetzung ist das Programm "Lesen macht stark“ des IQSH Schleswig-Holstein.
Auf einen Blick
Schwerpunkt
Leseförderung
Bundesland
Rheinland-Pfalz
Bildungsetappe
Sekundarstufe
Ziele
Entwicklung der Lesekompetenzen • Weiterentwicklung und Implementierung eines Leseförderkonzepts • Digitalisierung und Weiterentwicklung der Formate • Fortbildung und Begleitung der Lehrkräfte • Umsetzung des Programms "Lesen macht stark"
Anzahl Schulen/Kitas
14
Schulen/Kitas
Realschule plus, Salz Grund- und Realschule plus, Konrad-Adenauer-Schule, Treis-Karden Albert-Schweizer-Realschule plus, Mayen Realschule plus, Altenglan Grund- und Realschule plus, Westhofen Realschule plus, Bruchmühlbach-Miesau Kurfürst-Balduin-Realschule plus, Kaisersesch Are-Gymnasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler Hans-Purrmann-Gymnasium, Speyer Karolinen-Gymnasium, Frankenthal Thomas-Morus-Gymnasium, Daun Integrierte Gesamtschule, Ludwigshafen am Rhein Landeschule für Gehörlose und Schwerhörige, Neuwied Jakob-Muth-Förderschule, Kusel
Kooperationspartner
Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz
Kontakt
Anja Zindler Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz E-Mail: anja.zindler@pl.rlp.de