Verbund

Lesen macht stark Training

Darum geht es
Die Schulen des Verbunds setzen das Sprachbildungskonzept "Lesen macht stark" für die Primarstufe um. Mit einem strukturierten und individuellen Training werden basale Lese- und Schreibfertigkeiten gefördert. In vielen kurzen Trainingseinheiten trainieren die Schülerinnen und Schüler die Automatisierung des Lesens und Schreibens und stärken ihr Selbstkonzept durch frühe Erfolgserlebnisse. An den Schulen wird in einem systematischen "Förderband", das fest im Stundenplan verankert wird, in Kleingruppen trainiert. Lehrkräfte werden mit einem einjährigen Zertifikatskurs zur Lesetrainerin/zum Lesetrainer weitergebildet.
Auf einen Blick
Schwerpunkt
Leseförderung
Schreibförderung
Bundesland
Schleswig-Holstein
Bildungsetappe
Primarstufe
Ziele
Frühzeitige Förderung des Schriftspracherwerbs • Förderung von Automatisierungsprozessen im Lesen und Schreiben • Stärkung des Selbstkonzepts der Schülerinnen und Schüler durch frühe Erfolgserlebnisse • Etablierung systematischer Förderbänder • Weiterbildung der Lehrkräfte durch Zertifikatskurse zum Lesetraining
Anzahl Schulen/Kitas
2
Schulen/Kitas
Fürstin Ann-Mari-von-Bismarck-Schule, Aumühle Paul-Gerhardt-Schule, Lübeck
Kooperationspartner
Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)
Kontakt
Jutta Weiß Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) E-Mail: jutta.weiss@iqsh.de Telefon: 0451 602711