Verbund

Stärkung der verbundenen Handschrift

Darum geht es
Der Verbund sensibilisiert die beteiligten Lehrkräfte und Fachkräfte für die Bedeutsamkeit einer gut entwickelten (Fein)Motorik beim Schreiben. Ziel ist es, die handschriftlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Sinne einer konsistenten und bildungsetappenübergreifenden Begleitung zu stärken. Dabei werden die Kompetenzen schrittweise vom Elementarbereich bis zur Jahrgangsstufe 6 aufgebaut. Unterstützt werden die Schulen durch Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Unterrichtsentwicklungsberaterinnen und -berater Deutsch und Fachberaterinnen und -beratern für die Bildungssprache Deutsch.
Auf einen Blick
Schwerpunkt
Schreibförderung
Bundesland
Hessen
Bildungsetappe
Elementarbereich (Übergang), Primarstufe, Sekundarstufe
Ziele
Sensibilisierung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften für die Bedeutsamkeit einer gut entwickelten (Fein)Motorik beim Schreiben • Professionalisierung im Hinblick auf den Stellenwert der Handschrift als Querschnittskompetenz • Entwicklung abgestimmter Handlungskonzepte zur Stärkung der Bildungssprache Deutsch unter Einbezug aller Fächer • Sicherung der Grundlagen beim Aufbau bildungssprachlicher Kompetenzen • Entwicklung eines Materialpools für Schulen in Hessen
Anzahl Schulen/Kitas
2
Schulen/Kitas
Otto-Stückrath-Schule Freiherr-vom-Stein-Schule
Kooperationspartner
Stiftung Handschrift – Förderung des Schreibens e.V. Universität Osnabrück, Institut für Germanistik (Prof. Christina Noack)
Kontakt
Petra Penzel Hessisches Kultusministerium E-Mail: petra.penzel@kultus.hessen.de Telefon: 0611 3682350