Verbund

Verstärkte Leseförderung

Darum geht es
In dem Verbund wird das Konzept „Verstärkte Leseförderung“, das im Rahmen von BiSS in zwei hessischen Verbünden pilotiert wurde, an weiteren Grund- und weiterführenden Schulen implementiert. Die im Rahmen von BiSS erworbenen Erfahrungen und Strukturen im Umgang mit dem Leseförderkonzept werden dabei den anderen Schulen für die Entwicklungsarbeit im Bereich „Leseförderung“ zugänglich gemacht. Ein wichtiger Baustein ist die Qualifizierung der „Fachberater Bildungssprache“, die zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für die „Verstärkte Leseförderung“ ausgebildet werden. Die Fachberaterinnen und Fachberater unterstützen die Schulen dabei, das Konzept „Verstärkte Leseförderung“ systemisch zu implementieren. Durch die Multiplikation sollen sukzessive neue Transferverbünde entstehen, die Erfahrungen, Diagnose- und Fördertools, Materialien und administrative Expertise in der systemischen Umsetzung von Leseförderung wechselseitig austauschen.
Auf einen Blick
Schwerpunkt
Leseförderung
Bundesland
Hessen
Bildungsetappe
Primarstufe, Sekundarstufe
Ziele
Bereitstellung der in BiSS erworbenen Erfahrungen und Strukturen im Umgang mit dem systematischen Leseförderkonzept • Qualifizierung der „Fachberater Bildungssprache“ • Nachhaltige, systemische Integration des Konzepts „Verstärkte Leseförderung“ in den Schulen • Wechselseitiger Austausch von Erfahrungen, Diagnose- und Fördertools, Materialien und administrativer Expertise in der systemischen Umsetzung von Leseförderung • Etablierung von Kooperationsstrukturen
Anzahl Schulen/Kitas
2
Schulen/Kitas
Werner-von-Siemens-Schule Integrierte Gesamtschule Kastellstraße
Kooperationspartner
Kontakt
Dr. Daniela Neumann Hessisches Kultusministerium E-Mail: daniela.neumann@kultus.hessen.de Telefon: 0611 3682672