Evaluation ausgewählter BiSS-Maßnahmen

Slider-Bild 4: Ausgewählte Maßnahmen werden formativ oder summativ evaluiert.
Ausgewählte Maßnahmen werden formativ oder summativ evaluiert.

Mehr als 40 Verbünde werden mit ihren in BiSS umgesetzten Konzepten in quasi-experimentellen Studien prozessbegleitend evaluiert. Ziel ist es, gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse über die Qualität der Umsetzung und über die Wirksamkeit der Maßnahmen zu gewinnen. Die Evaluationen sind entwicklungsorientiert angelegt, d.h. die Verbünde werden darin unterstützt, ihre Vorhaben auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse aus der Prozessbegleitung weiterzuentwickeln.

Die Evaluationsmaßnahmen werden vom Bund gefördert. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert Vorhaben im Elementarbereich, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ist für die Förderung der Evaluationsvorhaben im Primar- und Sekundarbereich zuständig.

Selbstevaluation
Im Rahmen von BiSS werden die Verbünde auch dabei unterstützt, ihre Ziele bzw. die Qualität ihrer Arbeit selbstständig zu überprüfen und zu optimieren. Neben den externen Evaluationsprojekten werden die Verbünde deshalb bei der Planung, Umsetzung und Auswertung eines eigenen Selbstevaluationsvorhabens begleitet. Dazu finden zwischen 2014 und 2016 insgesamt vier zweitägige Workshops zu den Themen Konzeptentwicklung und Selbstevaluation statt.

Bekanntmachung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Richtlinien zur Förderung von Vorhaben zur Evaluation von Konzepten und Maßnahmen der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS)“

Bekanntmachtung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Richtlinien zur Förderung von Vorhaben zur Evaluation von Konzepten und Maßnahmen der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung – Evaluationsvorhaben der zweiten Runde – im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS)“

Evaluationskonzept

Ansprechpartnerin:
Sarah Gentrup
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)
Tel: (030) 2093-46568
E-Mail: sarah.gentrup@iqb.hu-berlin.de